Volumentherapie mit SCULPTRA ®

   Dr. Christos Dimas

- Advanced Aesthetic Center -

   in Leipzig

Sculptra® - der effektive Kollagenbooster

Sculptra® ist eine injizierbare Poly-L-Milchsäure, die unter die Haut gespritzt wird. Diese regt die Produktion von neuem Kollagen an. Hierdurch verbessert sich die Elastizität und Dichte des Gewebes sowie die Festigkeit der Haut. Das neue Kollagen schafft Volumen und korrigiert die Anzeichen der Gesichtsalterung.
Sculptra® ist somit kein Füllmaterial mit Sofortwirkung wie z.B. Hyaluronsäure oder Eigenfett, sondern ein Stimulans zur Neubildung von Kollagen. Aus diesem Grund benötigt es auch Zeit (mehrere Monate), bis das Endergebnis sichtbar wird. Je nach Ergebnis und Vorstellung des Patienten sind 1-4 Sitzungen notwendig, bis das perfekte Ergebnis erzielt worden ist.
Mit Sculptra® kann Ihr Arzt Ihnen mehr anbieten als die reine Auffüllung von Falten. Durch den Aufbau von körpereigenem Bindegewebe ist es möglich, ganzen Gesichtsarealen flächig ihre jugendliche Spannkraft und verlorene Kontur zurück zu geben (sogenanntes “Liquid Lifting”).
Bereits 8 bis 12 Wochen nach der ersten Injektion ist eine gute Beurteilung der Erstbehandlung durch den Arzt möglich. Danach sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt entscheiden, ob eine weitere Behandlung den Effekt verstärken soll oder Sie noch weitere Areale Ihres Gesichtes mit Sculptra® behandeln wollen.
Die meisten Sculptra® -Patienten sind nach 2 bis 3 Behandlungen mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Aufbaueffekt hält bis zu 3 Jahre an. Aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses kann die Haut danach wieder an Spannkraft verlieren und eine Wiederauffrischung der Behandlung erforderlich machen.

Sculptra® wird empfohlen:

  • bei leichten bis sehr tiefen Falten im Bereich zwischen Nasenflügel und Mundwinkel (Nasolabialfalte), an den Mundwinkeln (Mundwinkelfalte) und am Kinn sowie bei Volumenverlust im Bereich des Jochbogens
  • bei eingefallenen Wangen

  • bei Konturveränderungen
  • bei Narben
  • zur Wiederherstellung der Spannkraft ganzer Gesichtsareale der unteren Gesichtshälfte (Liquid Lifting)
  • Gesäßlift / Gesäßstraffung

In der ersten Phase bewirkt die unterspritzte Poly-L-Milchsäure (Sculptra®) eine sofortige Auffüllung der Volumendefekte und Falten aufgrund des in der Lösung enthaltenen Wassers. Innerhalb weniger Tage wird das Wasser in Sculptra® vom Körper resorbiert, und der Auffülleffekt lässt wieder etwas nach.

In einer zweiten Phase des Wirkmechanismus von Sculptra® kommt es durch Anregung der körpereigenen Kollagenproduktion zu einem natürlichen Aufbau des Bindegewebes und damit zum Ausgleich von Falten, Konturveränderungen und Volumendefekten.

Je nach Anzahl und Größe der zu behandelnden Areale variiert die Behandlungsdauer. Im Schnitt können Sie von einer Sitzung von ca. 30-40 Minuten ausgehen.

Massage
Während der Behandlung

Für eine gute Verteilung des Produktes sollte das behandelte Areal nach jeweils 3-4 erfolgten Einstichen mit kreisender Bewegung massiert werden. Die Massage minimiert das Risiko unerwünschter Reaktionen


Direkt nach der Behandlung

Behandlungsareal mindestens 2 Minuten gründlich in kreisenden Bewegungen massieren, um das Produkt gleichmäßig zu verteilen. Eine Kühlkompresse auf das Behandlungsareal auflegen, um die Schwellung zu lindern. Direkten Hautkontakt vermeiden. Nicht zu stark kühlen. Den Patienten über Nachsorgemaßnahmen informieren.


Nachbehandlung

In den ersten 24 Stunden nach der Behandlung mehrmals täglich Kühlkompressen auf die behandelten Areale auflegen, um die Schwellung zu reduzieren. Direkten Hautkontakt vermeiden. Der Patient sollte in den ersten 5 Tagen, fünfmal täglich jeweils 5 Minuten die Behandlungsareale in kreisenden Bewegungen massieren. Sonnenlicht und/ oder UV-Licht meiden, bis sich Schwellung und Rötung zurückgebildet haben. Make-up darf einige Stunden nach der Behandlung aufgetragen werden, falls keine Komplikationen aufgetreten sind.